Pädagogisches Konzept in Tagesfamilien

Pädagogische Konzepte haben in Kindertagesstätten schon seit längerem Einzug erhalten. Nun hat der Schweizerische Verband für Tagesfamilienorganisationen zusammen mit dem Tagesfamilienverein Winterthur pädagogische Handlungsempfehlungen für Tagesfamilien erarbeitet. Die Empfehlungen basieren auf dem Orientierungsrahmen, welcher im Auftrag vom Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz und der Schweizerischen UNESCO-Kommission vom Marie Meierhofer-Institut für das Kind MMI erarbeitet wurde.
 
Es ist darin festgehalten, wofür wir als Tagesfamilienorganisation einstehen und was Tageseltern und Eltern von uns erwarten können.
 
Das Konzept dient den Eltern als Information, welchen pädagogischen Rahmen sie erwarten dürfen, Tageseltern als Leitfaden und Orientierungshilfe und unserer Tagesfamilienorganisation als Haltungsgrundlage, auf der Entscheidungen und Überlegungen basieren.

Download Pädagogisches Konzept

 

 

 

Verhaltenskodex zur Prävention von sexuellen Übergriffen

In der Kinderbetreuung steht das Wohl der Kinder im Zentrum. Sexuelle Übergriffe an Kindern werden in keinster Weise toleriert und sind strafbare Handlungen. Für die Kinderbetreuung in Tagesfamilien gibt es wenige Regulierungen durch die Gesetzgeber. Kinder sollen in Tagesfamilien jedoch genauso sicher sein wie in Betreuungseinrichtungen. Die Mitglieder von Tagesfamilien Schweiz (heute: kibesuisse) haben im Jahr 2008 verbindliche Rahmenqualitätsstandards verabschiedet. Ende 2013 wurde das pädagogische Konzept für Tagesmütter herausgegeben.

Dieser Verhaltenskodex ist nun die Ergänzung zu den Rahmenqualitätsstandards und zum pädagogischen Konzept in Tagesfamilien. Er wurde von kibesuisse in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Limita und der Stiftung GFZ, den Dozentinnen des kibesuisse-Vermittlerinnenkurses und weiteren Fachpersonen entwickelt und vom Vorstand verabschiedet. Dieser Verhaltenskodex soll Tagesfamilienorganisationen und ihrer Mitarbeitenden sensibilisieren, aber auch ermutigen, sich mit dem Thema der sexuellen Übergriffe auseinanderzusetzen, um potentielle Gefahren zu erkennen und mögliche kritische Situationen zu entschärfen. Er schafft mehr Sicherheit für alle Beteiligten und hilft, potentielle Opfer besser zu schützen.

Download Verhaltenskodex