Was zeichnet die Betreuung in einer Tagesfamilie aus?

Tageseltern betreuen eines oder mehrere Kinder im eigenen Haushalt über längere Zeit und regelmässig gegen Entgelt. Die Stärken der Betreuung in Tagesfamilien liegen in der Familiennähe, der Flexibilität und der Individualität. Kinder aller Altersstufen werden in einer kleinen Gruppe betreut und zwar stundenweise, halb- oder ganztags. In vielen Fällen sind sie selbst Eltern und betreuen nebst den Tageskindern die eigenen Kinder.

Tagesfamilien sind in der Regel flexibel und man kann die Betreuungszeiten individuell mit ihnen vereinbaren. Das bedeutet jedoch nicht, dass Eltern ihre Kinder spontan holen und bringen können. Die genauen Betreuungszeiten sowie weitere Regelungen (z.B. Ferienbetreuung) werden in einem Betreuungsvertrag festgehalten und sind verbindlich.

Unsere Tagesfamilien sind sich bewusst, dass sie erzieherische Aufgaben übernehmen und einen Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsauftrag haben. Sie haben Interesse an Kindern und an der Erziehungs- und Familienarbeit und bieten eine kinderfreundliche Umgebung. Sie absolvieren eine 5tägige Grundbildung und zusätzlich einen sechsstündigen Nothelferkurs für Kleinkinder. Anschliessend sind sie zu mindestens drei Stunden Weiterbildung im Jahr verpflichtet.

Bindeglied zwischen den Eltern und der Tagesfamilie sind unsere Vermittler/-innen. Auch während dem ganzen Betreuungsverhältnis stehen sie den Eltern und Tagesfamilien fachlich bei. Sie haben einen 12-tägigen Vermittlerinnenlehrgang absolviert und sind Angestellte des Tagesfamilienvereins Kreuzlingen.